++
Ja, ich hab schon mitbekommen dass heute großartiges Sonnenwetter war, zumindest hier in München.
Und doch kommt keine Stimmung auf.
Ich hab noch vor einem Jahr vollmundig und voller Elan mich entschieden, meinen alten Job aufzugeben um etwas Neues zu starten.
Und meine Energie hat bis jetzt gereicht, stecke nun aber in einem zwar neuen Job, aber mit weniger Geld, weniger Verantwortung, weniger Kreativität und im Endeffekt besteht doch eine ebensolche Verknüpfung mit beschissenen Großkonzernen, wesswegen ich den alten Job ja eigentlich auch quittiert habe.
Und im positiven, es ist endlich was anderes, ich kann ohne Zeitdruck und Stress arbeiten, kein Projektdruck.
Um kurz vor Feierabend fragt mich mein Chef ernsthaft, was ich hier noch tue, ich muss also absolut pünktlich gehen um den Chef zufrieden zu stellen. Sehr angenehm, muss ich schon sagen.
Aber mein Gehirn fühlt sich unterfordert, ich bin jetzt die in der Familie, die wenig verdient und Teilzeit arbeitet, das wurmt mich schon sehr, mit meinem Gehalt könnte ich hier in München nicht im Ansatz alleine meine Kinder versorgen und genau das ist der Status den ich eigentlich immer halten will.
Also wieder gucken, verhandeln, sondieren und nächste Schritte planen.

++